Im Centro Hipico bieten wir zwei Weiterbildungen an, die beide mit dem Abschluss

 

Reittherapeut/in enden.

 

 

 

Zu den beiden Weiterbildungen finden regelmäßig Informationsveranstaltungen statt; die einzelnen Bausteine des Ausbildungsgangs II können als Schnupperseminar gebucht und somit die Arbeitsweise im Centro Hipico kennen gelernt werden. Hier erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die zeitliche, inhaltliche und methodische Ausrichtung der Weiterbildungen. Beiden Weiterbildungen ist ein freiwilliges Praxisseminar zugeordnet, in dem nochmals komprimierte und konzentrierte Praxiserprobung vermittelt und erlebt wird.

 

 

 

Die Weiterbildungen werden durch individuelle Coachings begleitet, die auch für die eigene Zukunftsperspektive notwendige strategische Planungen und Konzeptentwicklungen beinhalten können.Unsere Weiterbildungen zum Reittherapeuten haben zum Ziel, die Auszubildenden zu befähigen, aus einem fundierten Wissen psychologisch-therapeutischer und hippologischer Grundlagen in Kombination mit Methoden der klassischen Ausbildung in Bezug auf die Wahl ihrer Methode und den damit zu erreichenden Effekten reittherapeutisch verantwortlich tätig zu werden.

 

 

 

Dieses ist unseres Erachtens nur mit einem entsprechenden Stundenaufwand und einer qualitativ in die Tiefe gehenden Ausbildung zu gewährleisten.Besonderen Wert legen wir auf die Entwicklung einer therapeutischen Haltung, die die Begegnung mit dem Klienten auf Augenhöhe impliziert und dessen Wünsche und Bedürfnisse in den Mittelpunkt jeder Intervention rückt.

 

 

 

Weitere Schwerpunkte, die sich wie ein roter Faden durch alle Seminarbausteine ziehen, bilden die fundierte Befunderhebung und das Berichtswesen, sowie die Dokumentation der therapeutischen Einheiten, um gegenüber Kostenträgern adäquat auftreten zu können und die therapeutische Arbeit finanziell zu fundieren.

 

Die Weiterbildung richtet sich an Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung aus sozialen, therapeutischen oder pädagogischen Berufsfeldern wie Sozialpädagogen, Diplom-Pädagogen, Erzieher, Lehrer, Heilerziehungspfleger, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Logopäden, Psychiatriekrankenschwestern- und -pfleger, Psychologen und Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie (HPG), etc. Ein sozialer / pädagogischer / therapeutischer Grundberuf ist von großer Bedeutung, da eine Weiterbildung auf diesem Wissen aufbaut und keine grundständische berufliche Ausbildung ersetzen kann.Personen mit langjähriger Erfahrung und praktischen Qualifikationsnachweisen im sozialen Bereich ohne abgeschlossene Ausbildung / Studium können eine Einzelprüfung vornehmen lassen.Die reiterliche Qualifikation kann nachgewiesen werden über:

 

Basispass Pferdekunde und ein Reitabzeichen. Reitabzeichen aller etablierter Verbände werden anerkannt, wie z.B. Geländereiter (VFD), Abzeichen Bronze IPZV, RA 5 der FN (vormals Reitabzeichen IV), Westernabzeichen 5.

 

Personen mit langjähriger pferdefachlicher Erfahrung und nachweislichen praktischen Qualifikationen, denen das Ablegen eines Reitabzeichens oder alternativen reiterlichen Qualifikationen nicht möglich ist, können eine Einzelfallprüfung vornehmen lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

 

 

Aufbaumodul: Reittherapie Schwerpunkt Centered riding

Bitte fordern Sie unser Curriculum an.

Aufbaumodul: Reittherapie mit Schwerpunkt Kommunikation und Bewegung

Bitte fordern Sie unser Curriculum an.