Pferdegestütztes Coaching

Systemisches, pferdegestütztes Coaching bedeutet im Rahmen unserer Weiterbildung das Erlernen ressourcen- und lösungsorientierter Begleitung von Gruppen und Einzelpersonen im Prozess, wobei der Fokus aller Interventionen auf der zielgerichteten Ergebnisorientierung liegt.

 

Der Coach bildet den neutralen Begleiter auf dem Weg der Erarbeitung der vom Coachee definierten Zielstellungen. Der Coach setzt seine Persönlichkeit und seine Methodenvielfalt dabei so ein, dass der Coachee die Möglichkeit erlangt, seine individuellen Lösungswege z.B. über Analyse, Selbstreflektion und Wahrnehmung, Bewusstsein und Verantwortung in der Interaktion zu finden, und somit zu einer verbesserten Selbststeuerung und zu neuen Handlungsoptionen zu gelangen.

 

Beim systemischen Coaching wird die Interaktion, d.h. die Kommunikation und das Verhalten im Zusammenhang betrachtet. Menschliche Systeme bestehen aus Subsystemen und deren wechselseitigen Beziehungen zueinander. Das Verhalten eines Individuums wirkt sich auf das Verhalten eines anderen aus, so dass sich eine Struktur ergibt, die durch wechselseitige Anpassung der Elemente im Gleichgewicht gehalten wird. Menschliche Systeme werden durch ein bestimmtes Verhalten verändert, es sei denn, irgendwer oder - etwas sorgt dafür, dass es bleibt, wie es ist.

 

Ziel der Weiterbildung des pferdegestützten systemischen Coachings ist es, systemische Kompetenzen im Umgang mit Einzelpersonen und Gruppen zu erwerben, und diese in der Entzerrung, Belebung und Aktivierung von Kommunikations- und Beziehungsprozessen zu begleiten, um zu Bewegung sowie innerem und äußerem Gleichgewicht zu gelangen.

 

Die Vermittlung der systemischen Sichtweisen erfolgt handlungsorientiert, die methodischen Bausteine werden anhand von eigenen Lebens- und Lernräumen vermittelt. Die Ausbildung gestaltet sich aus dem Wissen, dass jede Person das bisherige eigene Leben bereits in irgendeiner Form gemeistert hat und dabei prägende Lebenserfahrungen gesammelt hat. Die Besonderheit der Weiterbildung liegt in der pferdegestützten Arbeit, die es ermöglicht, in die Tiefen des eigenen Erlebens vorzudringen. Das Angebot der Weiterbildung ist offen für alle Berufsgruppen, die im systemischen Kontext tätig werden möchten. Zum Einstieg in die Weiterbildung werden ein sicherer Umgang mit dem Medium Pferd, sowie gutes reiterliches Können in einer beliebigen Reitweise vorausgesetzt.

 

Die Zertifizierung im systemischen pferdegestützten Coaching erfolgt nach Absolvierung aller Bausteine, sowie der Einreichung der protokollierten Coaching Stunden und der Abschlussarbeit.

 

 

Seminarbausteine vor Ort insgesamt 180 UE

Selbstorganisierte Coachings protokolliert 100 UE

 

Kosten: € 3300.-

 

 

Der Betrag von € 2600.- kann in zwei Raten gezahlt, oder über monatliche Raten von 10 x € 260.- per Abbuchungsverfahren eingezogen werden.

 

 

Neu : pferdegestütztes Coaching für Trainer